Anarchistischer Antiparlamentarismus und Transformation der Demokratie

Ein kritischer Rückblick als Ausblick auf die Wahlen am 26. September 21. Juni 2021 | Lou Marinn seinen Ursprüngen im ausgehenden 19. Jahrhundert war der Anarchismus ebenso antiparlamentarisch wie antistaatlich und antimilitaristisch. Die grundsätzliche Revolutionierung der kapitalistischen Gesellschaft strebte der Anarchismus generell mittels der direkten Aktion an, im Falle der Strömung des gewaltfreien Anarchismus mittels der direkten gewaltfreien Aktion und des zivilen Ungehorsams bis hin zum Generalstreik. Weiterlesen

Skizze eines konstruktiven Sozialismus

Skizze eines konstruktiven SozialismusWenn die Krise auch nicht viel Gutes gebracht hat, so doch zumindest, dass in der Linken ein Umdenken begann. Bereits 2009 wurde in der „Direkten Aktion“ festgestellt, dass Klassen- und Transformationspolitiken wieder im Kommen sind. Das hat sich durchaus fortgesetzt, doch es wundert aber nicht, so der Autor, dass die Debatten oft kryptisch oder abstrakt bleiben. Holger Marcks versucht dem Abhilfe zu schaffen. … weiterlesen … Erneuerung und Reform …Es ist ziemlich Weiterlesen

Rudolf Rocker: Anarchismus und Anarcho-Syndikalismus

Bild oben: gefunden bei Ceasefire Magazine – Anarchist without Adjectives: Why Rudolf Rocker still matters | Gemalt von Fermin Rocker, englischer Maler und ein Sohn von Rudolf Rocker; farbliche Bearbeitung von reso.media. 1). ZUR IDEOLOGIE DES ANARCHISMUS er Anarchismus ist eine bestimmte intellektuelle Strömung, deren Anhänger die Abschaffung der wirtschaftlichen Monopole und aller politischen und sozialen Zwangsinstitutionen innerhalb der Gesellschaft anstreben. An die Stelle der kapitalistischen Wirtschaftsordnung Weiterlesen

Die befreite Gesellschaft

Ein Spannungsfeld zwischenTheorie und Praxis. Von: Karl Bachlaut – 17. Februar 2021 m letzten Jahr hat die Corona-Pandemie bereits bestehende gesellschaftliche Verwerfungen intensiviert, beschleunigt und für uns alle sichtbarer gemacht. Systemrelevante Branchen wie beispielsweise die (Kranken-)Pflege oder der (Einzel-)Handel klagen seit langem über Unterbezahlung und Überlastung. Die ökonomischen Bedingungen sind relevant für die Frage, wie eine Gesellschaft funktionieren soll. Es ist nicht neu, dass die herrschenden Weiterlesen