GEFILMTES

 

projekte-film-1
projekte-film

Wir möchten mit der Kulturarbeit von reso.media einen Beitrag leisten,
um die Bewegung des Anarcho-Syndikalismus und des kommunistischen Anarchismus zu unterstützen.
Wir haben uns bereits mehrfach zusammengetan, um eine Reihe von Filmen zu sichten
und zusammen zu stellen, die wir als Filmveranstaltungen im Solizentrum in Lübeck zeigen möchten.
Der Anarcho-Syndikalismus wird einen Schwerpunkt bilden, aber wir zeigen auch, was die
antiautoritäre radikale Linke im Allgemeinen hervorgebracht hat und weiterhin vielfältig hervorbringt.


Ein Dokumentarfilm von Luis E. Herrero, Spanien 2018, 80 min, HD, Spanisch/Katalanisch mit deutschen Untertiteln, FSK: noch offen

1975 starb Europas letzter faschistischer Diktator: Francisco Franco. Sein Tod machte in Spanien den Weg frei für eine aufbegehrende Jugend, die vieles nachzuholen hatte. Aber auch die exilierten Kämpfer*innen aus dem Spanischen Bürgerkrieg kehrten zurück. In dieser Phase der sogenannten Transición, dem Übergang von der Diktatur zur bürgerlichen Demokratie, schien alles möglich – selbst der Traum, die Revolution von 1936 zu beenden. Der Film legt den Fokus auf Francos erbittertste Gegner*innen: die Anarchist*innen und Syndikalist*innen. Ihre Organisation, die Gewerkschaft Confederación Nacional del Trabajo (CNT), bis zum Sieg Francos ein entscheidender Faktor in der spanischen Gesellschaft, erlebte eine Renaissance. In nur zwei Jahren wurde aus einer klandestinen Untergrund-Organisation wieder eine Massen-
bewegung. Sie organisierte Versammlungen mit hunderttausenden Teilnehmer*innen, Libertäre Tage, Streiks und Widerstand gegen den neuen liberalen Kapitalismus. Schnell zerrieb sich dieser Aufbruch allerdings nicht nur in internen Konflikten, sondern wurde auch massiv durch geheimdienstliche Interventionen sabotiert. »El Entusiasmo« ist auch die Geschichte einer Niederlage.

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 


lbn-slider-2
lbn-slider-1
previous arrow
next arrow

 

  • E-Mail 
  • drucken